Das Ford-Werk in Saarlouis (Foto: Imago/Becker Bredel)

Zukunft des Ford-Werks Saarlouis

  22.06.2022 | 11:45 Uhr

Ford Saarlouis hat den Bieterwettstreit um den Bau eines neuen E-Autos nach Informationen von spanischen Medien verloren. Was das für die Zukunft des Werks in Saarlouis bedeutet, ist derzeit noch unklar. Heute soll im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert werden, wie es nach 2025 weitergeht. Der SR berichtet in einer Sondersendung "aktueller bericht extra" live im Fernsehen und im Stream.

Bis Mitte 2025 wird bei Ford in Saarlouis noch der Ford Focus gebaut. Wie es danach weitergeht, ist derzeit unklar. Der SR berichtet ab 14.40 Uhr in einer Sondersendung live im Fernsehen und im Stream auf SR.de über die Entscheidung zur Zukunft des Ford-Werks.

aktueller bericht extra ab 14.40 Uhr
Sondersendung zur Entscheidung über die Zukunft von Ford
Nach der Entscheidung im Bieterwettstreit bei Ford fand heute eine Betriebsversammlung statt. Der SR berichtete live in einer Sondersendung "aktueller bericht extra" über die Entscheidung gegen Saarlouis.

Experten waren skeptisch

Autoexperten wie Stefan Bratzel, Leiter des Center of Automotive Management in Bergisch Gladbach, sahen zuletzt eher geringe Chancen für Saarlouis. "Ich glaube, dass in den USA die Grundsatzentscheidung von Ford für Europa schon gefallen ist", sagte Bratzel Mitte Mai im SR-Interview.

Auch Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte und Direktor des "Car Center Automotive Research" in Duisburg sah Valencia im Bieterstreit leicht vorne. Valencia habe ein paar Vorteile. "VW baut dort eine neue Batteriezellfabrik auf, von daher hat bei der Technik und möglicherweise auch bei den Kostenstrukturen Valencia die Nase leicht vorne", so Dudenhöffer im SR-Interview.

Zuletzt machte der saarländische Wirtschaftsminister Jürgen Barke (SPD) den Beschäftigten aber Hoffnung. "Nach allem, was wir wissen, liegen wir mit dem Standort wirtschaftlich klar vorne." In einer fairen Entscheidung und in einem offenen Rennen zwischen zwei Standorten habe der Standort beste Voraussetzungen, am Ende hier die Nase vorne zu haben, so der Minister.

Am Nachmittag will sich laut spanischen Medienberichten auch das Management von Ford in den USA äußern. Je nach Verlauf der Betriebsversammlung heute ist zudem denkbar, dass die Beschäftigen auf die Straße gehen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja