Das Atomkraftwerk in Cattenom. (Foto: picture alliance / dpa | Christophe Karaba)

Cattenom-Abschaltung kein Risiko für Stromversorgung

  23.04.2021 | 12:41 Uhr

Trotz einer Abschaltung des französischen Atomkraftwerks Cattenom wäre die Stromversorgung in der Region nicht gefährdet. Zu diesem Schluss kommt eine Studie im Auftrag des saarländischen, rheinland-pfälzischen und luxemburgischen Wirtschaftsministeriums.

Das Kernkraftwerk Cattenom sorgt seit Jahren für Kontroversen zwischen Frankreich und seinen Nachbarländern. Diese fordern eine Stilllegung des AKW. Das könnte aber die Versorgungsicherheit in der Region gefährden, argumentieren Cattenom-Fürsprecher.

Nach Einschätzung des Expertenbüros Consentec ist diese Sorge aber unbegründet. In ihrer Studie kommen die Versorgungsexperten zu dem Ergebnis, dass einer Stilllegung des Kernkraftwerks Cattenom nichts im Wege stehe, da geeignete Abhilfemaßnahmen technisch bekannt seien und in kurzer Zeit verfügbar wären. Aufgrund des gut integrierten und ausreichend versorgten westeuropäischen Stromversorgungsnetzes seien keine Engpässe zu erwarten. Auch eine Weiterverwendung von Maschinen im ungefährlichen Teil der Anlage halten die Experten für denkbar.

Frankreichs Nachbarländer sind sich einig

Die französische Regierung plant, in den kommenden Jahren mehrere Atomkraftwerke vom Netz zu nehmen. Die vorgelegte Studie zur Versorgungssicherheit zeige, dass das AKW Cattenom zu jenen Anlagen zählen könnte, die prioritär abgeschaltet werden, teilt das saarländische Wirtschaftsministerium mit. Das Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg wollen sich nach eigenen Angaben in enger Abstimmung für diesen Schritt einsetzen und gegen eine geplante Verlängerung der Betriebsdauer des AKW Cattenom über 40 Jahre hinaus vorgehen.

Mehr zum Thema

Doku-Drama bei arte
Super-GAU. Die letzten Tage Luxemburgs
Was wäre, wenn es mitten in Europa zu einem Super-GAU käme? Wenn von einem Tag auf den anderen ein ganzer Staat von der Landkarte verschwinden würde? Ein Doku-Drama des NDR zeigt das fiktive Szenario eines Atomunfalls mitten in Luxemburg und beleuchtet dessen wirtschaftliche, juristische, politische, gesellschaftliche und kulturelle Folgen. Der Film ist hier in der arte-Mediathek verfügbar.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja