Der Campus der Universität des Saarlandes (Foto: SR Fernsehen)

Saar-Studierende sollen 2025 neue Wohnungen beziehen können

Janek Böffel   14.12.2022 | 15:28 Uhr

Neue Wohnungen für Studierende im Bereich der Universität hatte Saar-Wissenschaftsminister von Weizsäcker im Sommer angekündigt. Jetzt wird es konkreter: Wenn alles optimal läuft, könnten die ersten Studierenden 2025 einziehen.

Das Problem ist seit Jahren bekannt: Es fehlt an bezahlbarem Wohnraum für Studierende im Land. Der Allgemeine Studierendenausschuss Asta hatte in der Vergangenheit immer wieder darauf gedrängt, hier nachzubessern. Nun sollen in den kommenden Jahren mehrere hundert neue Wohneinheiten im Bereich der Saarbrücker Uni entstehen. Das hat das Finanzministerium am Mittwoch angekündigt.

Mit der Wohnungsgesellschaft Saarland habe man einen Investor gefunden, der Wohnraum am Rande der Uni bauen wird. In einem ersten Bauabschnitt, auf einem Gelände Richtung Sporthochschule, wo bereits Baurecht besteht, sollen 234 Wohnungen entstehen.

50 Prozent geförderter Wohnraum

Möglicherweise 2025 könnten die ersten bezogen werden. Dabei ist geplant, die Hälfte der Wohneinheiten als geförderten Wohnraum, also aktuell für 360 Euro plus Nebenkosten, zu vermieten, den Rest für einen etwas höheren Betrag von rund 450 Euro plus Nebenkosten.

In einem späteren zweiten Bauabschnitt soll die Zahl der Wohnungen dann mit den bereits bestehenden auf insgesamt rund 500 Plätze steigen. Da hier aber noch kein Baurecht existiert, habe man sich entschieden, in zwei Abschnitten zu bauen, hieß aus dem Wissenschaftsministerium.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.12.2022 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Bundeskartellamt hat zugestimmt
Karlsberg und Warsteiner kaufen jetzt Rohstoffe zusammen
Die Braubranche klagt über eine Kostenexplosion - vom Malz bis zum Kronkorken. Vor diesem Hintergrund wollen die Familienunternehmen Karlsberg und Warsteiner ihre Kräfte im Einkauf bündeln. Das Bundeskartellamt hat der Zusammenarbeit nun zugestimmt.

SaarVV informiert
Das 49-Euro-Ticket kommt - Was gilt jetzt für SaarVV-Abokunden?
Ab 2023 kommt das 49-Euro-Ticket. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Auch wo und wie das Deutschlandticket zu kaufen sein wird, ist vielen Bus- und Bahnkunden unklar. Und wie sollten sich Abo-Kunden des SaarVV verhalten? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Bis Sommer 2023
Erleichterter Zugang zu Kurzarbeitergeld verlängert
Die Bundesregierung hat die vereinfachten Zugangsregeln zum Kurzarbeitergeld bis Ende Juni 2023 verlängert. Damit reagiert das Kabinett auf die andauernde Ukraine-Krise. Im Saarland ging die Kurzarbeit im laufenden Jahr im Vergleich zu 2021 deutlich zurück.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja