Pressefoto - Peter Strobel - CDU (Foto: Pressestelle)

Strobel will nicht mehr CDU-Vize werden

Mit Informationen von Diana Kühner-Mert   22.05.2022 | 21:27 Uhr

Peter Strobel kandidiert nicht mehr für den CDU-Vizevorsitz. Hintergrund ist sein möglicher künftiger Posten als Saartoto-Geschäftsführer. Stattdessen soll der Saarbrücker Oberbürgermeister Uwe Conradt zweiter Mann hinter Stephan Toscani werden.

„Im Laufe der letzten Wochen habe ich beschlossen, nicht mehr für das Amt des stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU Saar zu kandidieren“, teilte Peter Strobel dem SR mit. Er habe gemeinsam mit dem designierten neuen Landesvorsitzenden Stephan Toscani den Saarbrücker Oberbürgermeister Uwe Conradt gebeten, den Posten zu übernehmen.

Conradt soll Vize werden

Conradt selbst teilte am Sonntagabend auf Facebook mit, Toscani wolle ein Team, das offen für Neues ist. Mit ihm, Toscani, werde es kein „Weiter so“ geben. „Das ist für mich die wichtigste Voraussetzung“, so Conradt. Strobel sagte dem SR, er werde am Mittwoch in seinem Kreisvorstand für die Kandidatur Conradts werben.

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass Strobel, zuletzt Finanzminister, an die Spitze von Saartoto rücken soll. Stephan Toscani wurde vom CDU-Landesvorstand als künftiger Saar-Parteichef nominiert.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja