Peter Strobel (CDU), aufgenommen während einer Pressekonferenz im Landtag des Saarlandes (Foto: picture alliance / Oliver Dietze/dpa)

Strobel will Fraktionsvorsitz abgeben

  22.02.2018 | 10:14 Uhr

Der designierte neue CDU-Finanzminister Strobel will den Fraktionsvorsitz seiner Partei im Stadtrat von Saarbrücken nun doch abgeben. Gegenüber dem SR kündigte er ein "geordnetes Verfahren" an.

Strobel versprach zudem, alle mit dem Amt im Stadtrat verbundenen Aufsichtsratsposten abzugeben. Im Blickpunkt der Kritik war besonders sein Verwaltungsratssitz bei der Sparkasse Saarbrücken.

Der CDU-Politiker hatte zuvor angekündigt, er wolle auch als Finanzminister Chef der CDU-Stadtratsfraktion bleiben. Diese Ankündigung war auf Kritik gestoßen. SPD, Linke und Grüne forderten ihn auf, sein Ratsmandat niederzulegen, wenn er Minister wird. Nach Ansicht des Rechtsdezernats der Landeshauptstadt kann Strobel aber auch als saarländischer Finanzminister im Saarbrücker Stadtrat bleiben.

Strobel hält sich weiterhin die Option offen, im kommenden Jahr bei der Oberbürgermeisterwahl in der Landeshauptstadt zu kandidieren. Der Unternehmer sitzt seit 2012 auch im saarländischen Landtag.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 22.02.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen