Das Rathaus in St. Ingbert (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Streit um Schulleitung geht weiter

Patrick Wiermer   06.09.2018 | 15:11 Uhr

Der Streit um die Leitung der Musikschule St. Ingbert geht in die nächste Runde. Nach nur fünf Wochen im Amt hat die neu installierte, hauptamtliche Leiterin das Handtuch geschmissen. Sie klagt über fehlende „politische Unterstützung“.

Studiogespräch: "Der politische Konflikt zwischen Rat und OB hat ein neues Schlachtfeld gefunden"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Gerd Heger/Patrick Wiermer, 06.09.2018, Länge: 02:27 Min.]
Studiogespräch: "Der politische Konflikt zwischen Rat und OB hat ein neues Schlachtfeld gefunden"

Konkreter Auslöser der Streitigkeiten war nach SR-Informationen ein Streit um Honorarverträge und die Neuausrichtung der Musikschule. Bereits zuvor gab es aber offenbar schon Differenzen. So klagte bei einer Sitzung des Kulturausschusses vor drei Wochen die Ex-Leiterin über die Zustände in der Musikschule. Zwei Ausschussmitglieder berichten von einem „befremdlichen“ Auftritt, bei dem die ehemalige Schulleiterin den „Tränen nahe gewesen sei“.

Oberbürgermeister Hans Wagner nimmt die ehemalige Leiterin in Schutz, lobt ihre Kompetenz. Dem Stadtrat wiederum wirft der Rathauschef vor, sich unerlaubterweise in Personalangelegenheiten einzumischen. Er vermutet persönliche Befindlichkeiten. Noch für dieses Semester soll ein Nachfolger für die Leitung der Schule gefunden werden. Dafür sollen Gespräche mit den anderen Bewerbern für die Leiterstelle geführt werden.

Video [aktueller bericht, 06.09.2018, ab min: 14:33 Min.]
Nachrichten

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 06.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen