Das Logo der Postbank. (Foto: dpa)

Postbankfilialen im Warnstreik

Karin Mayer   24.09.2019 | 10:02 Uhr

Die Postbankfilialen im Saarland sind am Dienstag bestreikt worden. Nach Verdi-Angaben läuft derzeit eine Urabstimmung über einen unbefristeten Streik.

Nach drei Verhandlungsrunden habe die Postbank eine Lohnerhöhung von durchschnittlich einem Prozent auf 36 Monate angeboten, sagte Verdi-Fachbereichsleiter Jürgen Grandjot. Das liege unterhalb der Teuerungsrate. Wer solche Angebote mache, müsse mit Arbeitskampf rechnen, so Grandjot.

Die Gewerkschaft Verdi fordert sieben Prozent, mindestens aber 200 Euro mehr für die 12.000 Beschäftigten der Postbank. Der Arbeitgeber hat nach neun Nullmonaten eine Lohnsteigerung von 1,7 Prozent ab April 2020 angeboten. Zusätzlich sollen zwei weitere Lohnsteigerungen um je ein Prozent in 2021 und 2022 folgen. Verdi hat die Tarifverhandlungen für gescheitert erklärt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 24.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja