"Streik" steht auf einem Plakat voder Gewerkschaft Verdi (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt)

Kitas und Horte im Saarland streiken am Mittwoch

  05.03.2023 | 17:01 Uhr

Eltern von Kita- und Hortkindern müssen sich im Saarland und im benachbarten Rheinland-Pfalz am Mittwoch auf Betreuungsprobleme einstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst bundesweit zu Warnstreiks aufgerufen.

Die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst gehen in die nächste Runde: Am Mittwoch sollen im Saarland nun rund 150 öffentliche Einrichtungen in allen Landkreisen und dem Regionalverband Saarbrücken bestreikt werden, darunter Kitas sowie Freiwillige und gebundene Ganztagsschulen.

Der 8. März ist von der Gewerkschaft Verdi nicht zufällig gewählt: Die Streiks finden demnach am Internationalen Frauentag statt, weil in der Sozialen Arbeit vor allem Frauen beschäftigt sind. Die Gewerkschaft hat auch Beschäftigte in Hauswirtschaft, Küche und Therapie sowie Auszubildende in der Heilerziehungspflege dazu aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen.

In Saarbrücken-Brebach ist für Mittwochmorgen eine Kundgebung geplant.

Keine Streiks in kommunale Kitas in Gemeinde Tholey

In der Gemeinde Tholey sind laut Verdi Streiks in drei Einrichtungen geplant. Die kommunalen Kitas in Trägerschaft der Gemeinde Tholey an den Standorten Theley („Schlaumäuse 1 und 2“), Tholey („Sonnenschein“), Sotzweiler („Zwergenburg“) und Überroth-Niederhofen („Villa Wusel“) sind nach Angaben der Gemeinde aber nicht davon betroffen.

Kitastreik am Weltfrauentag
Audio [SR 3, (c) SR, 05.03.2023, Länge: 00:53 Min.]
Kitastreik am Weltfrauentag

10,5 Prozent mehr Lohn gefordert

Hintergrund ist der Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen. Verdi fordert für die Angestellten 10,5 Prozent mehr Geld oder mindestens 500 Euro zusätzlich. Die Arbeitgeber hatten zuletzt fünf Prozent mehr angeboten. Die dritte Tarifrunde findet Ende des Monats statt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.03.2023 berichtet.

Passend zum Thema

Tarifstreit im Öffentlichen Dienst
Warnstreik bei der Müllabfuhr
Die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst im Saarland sind am Donnerstag fortgeführt. Es gab unter anderem Arbeitsniederlegungen beim ZKE in Saarbrücken und bei Dienststellen mehrerer Kommunen. Kommende Woche soll in kommunalen Kitas gestreikt werden.

Beschäftigte fordern mehr Lohn
Öffentlicher Dienst im Saarland streikt erneut
Im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen sind am Dienstagmorgen neue Warnstreiks angelaufen, auch im Saarland. Im Saarbrücker Bürgerpark nahmen rund 500 Beschäftigte an einer Kundgebung der Gewerkschaft Verdi teil.


Weitere Themen im Saarland

Verstoß gegen das Waffengesetz
Ehefrau von Polizistenmörder drohen zehn Monate Haft auf Bewährung
Nach den Polizistenmorden bei Kusel muss die Ehefrau des Täters, Andreas S., mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Nach Informationen der Zeitung "Rheinpfalz" wurde Strafbefehl gegen sie erlassen.
Darmkrebsmonat März
Immer weniger Saarländer gehen zur Darmkrebsvorsorge
Die Saarländerinnen und Saarländer gehen nach wie vor seltener zur Krebsvorsorge – und das, obwohl so bestehende Krebserkrankungen früher entdeckt und behandelt werden könnten. Anlässlich des Darmkrebsmonats März appelliert Gesundheitsminister Jung daher an alle, entsprechende Angebote wahrzunehmen.
Weg von industriellem Zucker
40 Tage Zuckerverzicht – wie sinnvoll ist das wirklich?
Vielen mögen's süß – ob morgens beim Frühstück oder abends als Nascherei auf der Couch. Doch zu viel Zucker kann zu gefährlichen Krankheiten führen. Ein 40-tägiger Verzicht zur Fastenzeit kann da mit Sicherheit nicht schaden. Was das bringt, hat Oberärztin Dr. Verena Keller vom Universitätsklinikum des Saarlandes verraten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja