Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor einem Weihnachtsbaum (Foto: picture alliance/dpa/Reuters Pool | Hannibal Hanschke)

Steinmeier: "Das Virus treibt uns nicht auseinander"

  24.12.2020 | 08:43 Uhr

Bundespräsident Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache auf die schwere Zeit in der Corona-Pandemie hingewiesen. "Das Virus hat Träume zerstört", sagte er. Doch es gebe auch allen Grund zur Zuversicht.

Seit dem Frühjahr bestimmt das Coronavirus die Schlagzeilen - und den Alltag. Die Zahl der Todesfälle erreicht mittlerweile Rekordwerte, das öffentliche Leben musste bereits das zweite Mal heruntergefahren werden.

Nahezu jeder spürt die Folgen der Pandemie - und so steht Corona auch im Mittelpunkt der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 25.12.2020 berichtet.

Mehr bei tagesschau.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja