Luftbildaufnahme von St. Wendel (Foto: SR/Alexander M. Groß)

Smart-City-Projekt in St. Wendel startet

mit Informationen von Lena Schmidtke   23.06.2021 | 09:08 Uhr

Im Landkreis St. Wendel startet das Modell-Projekt "Smart-City". Das Digitalisierungsvorhaben soll das Leben der Menschen im St. Wendeler Land erleichtern.

Der Landkreis St. Wendel war im vergangenen Jahr vom Bund als Smart-City-Modellregion ausgewählt worden und erhält dafür insgesamt 17,5 Millionen Euro. Die Bürger im Kreis können sich bis Ende kommenden Jahres an der Planung beteiligen. Danach geht es in die fünfjährige Umsetzungsphase.

Landrat Udo Recktenwald (CDU) erhofft sich von dem Programm einen enormen Digitalisierungsschub für die Region - etwa in den Bereichen Bürgerdienste und Mobilität.

"Auf der Plattform sind auch ein Ruf-Bus-System, E-Car- und E-Bike-Sharing möglich"
Audio [SR 3, Interview Dorothee Scharner / Philipp Reis, 23.06.2021, Länge: 03:51 Min.]
"Auf der Plattform sind auch ein Ruf-Bus-System, E-Car- und E-Bike-Sharing möglich"

Bürger miteinbeziehen

Damit die Pläne, unter anderem eine Online-Plattform, bald umgesetzt werden können, hat der Landkreis einen Datenbeauftragten eingestellt und eine Lenkungsgruppe eingerichtet. Sie sollen unter anderem die Wünsche und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger in puncto Digitalisierung sammeln.

Im April wurde bekannt, dass auch die Gemeinde Wadgassen Modellkommune für digitale Entwicklung werden will.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau vom 23.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja