Eine Zugbegleiterin kontrolliert den Fahrschein von einem Fahrgast. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Peter Gercke)

Neun-Euro-Ticket auch im Saarland gestartet

  01.06.2022 | 11:17 Uhr

Seit heute gilt deutschlandweit das Neun-Euro-Ticket. Nach Einschätzung der saarländischen Landesregierung wird es in den öffentlichen Verkehrsmitteln entsprechend voller werden. Auf einen Fahrgast-Anstieg im ÖPNV bereitet sich das Saarland mit einer Verdopplung von Sitzplätzen und mehr Personal vor.

Seit dem 24. Mai ist im Saarland das Neun-Euro-Ticket für den Nahverkehr erhältlich. Nachdem bereits am ersten Tag saarlandweit mehrere Tausend Tickets verkauft wurden, waren es einen Tag vor dem Start bereits 30.000. Bundesweit lag die Verkaufszahl bei über sieben Millionen.

Start des 9 Euro Ticket: kein Ansturm im Saarland
Audio [SR 3, (c) SR 3, 01.06.2022, Länge: 05:54 Min.]
Start des 9 Euro Ticket: kein Ansturm im Saarland

Nach Einschätzung der Landesregierung wird es dementsprechend voller in den öffentlichen Verkehrsmitteln. „Vor allem zu den Ferienzeiten, aber auch an den Wochenenden rechnen wir mit einer verstärkten Nutzung. Darauf sind wir aber vorbereitet“, sagte die neue Verkehrsministerin Petra Berg (SPD) am Dienstag.

Verdoppelung der Sitzplatzzahl     

Daher werde auf einigen Strecken die Sitzplatzzahl verdoppelt - zum Beispiel an Pfingsten und Fronleichnam auf der Strecke zwischen Saarbrücken und Trier oder auch an den Wochenenden auf der Strecke von Kaiserslautern über Saarbrücken nach Trier.

An ausgewählten Bahnhöfen wird nach Angaben des Ministeriums außerdem zusätzliches Personal eingesetzt. Dies insbesondere auch im Hinblick auf eine erwartete Zunahme von Reisenden mit dem Fahrrad.

Video [aktueller bericht, 01.06.2022, Länge: 3:24 Min.]
Neun-Euro-Ticket bundesweit gestartet

Berg wirbt für den ÖPNV im Saarland

„Auch nach dem Auslaufen des 9-Euro-Tickets geht es aber im Saarland weiter“, sagte Berg mit Blick auf die ÖPNV-Tarifreform. Die war bereits unter ihrer Vorgängerin Anke Rehlinger (SPD) umgesetzt worden. „Diese sehr günstigen Tarife gelten fort und sind eine gute Option, dem ÖPNV auch nach dem 1.9. weiter treu zu bleiben.“

Als Beispiele nannte Berg das Azubi-Ticket für 59 Euro, das mit Arbeitgeberzuschuss auf 29 Euro begrenzt sei, und ein Senioren-Abo für 59 Euro.

Entlastustungspaket der Bundesregierung

Das Neun-Euro-Ticket ist Teil des Entlastungspaket der Bundesregierung, mit dem Bürgerinnen und Bürger finanziell entlastet werden sollen. Das Rabatt-Ticket wird es von Juni bis August geben, es ermöglicht die bundesweite Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für neun Euro monatlich.

Größere Mobilitätsstudie geplant

In einer größeren Mobilitätsstudie will die saarländische Landesregierung außerdem das Mobilitätsverhalten der Saarländer untersuchen. Im Fokus stehen unter anderem die Fragen, wie viele Menschen das Auto, das Rad, den Bus oder die Bahn nutzen, wer welches Verkehrsmittel nutzt und wie der Zugang zu verschiedenen Verkehrsmitteln aussieht.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 01.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja