Tafel mit der Aufschrift: Europäische Schule (Foto: SR)

Zwischenlösung für Internationale Schule

Michael Thieser   17.07.2020 | 14:56 Uhr

Das Technisch-Gewerbliche Berufsbildungszentrum (TGBBZ) in Saarbrücken–Malstatt soll nach SR-Informationen vorübergehend Standort der geplanten neuen Internationalen Schule im Regionalverband werden. Langfristig will man aber am geplanten Standort in Dudweiler festhalten.

Derzeit, so heißt es, werde mit den Schulträgern - dem Regionalverband und der Stadt Saarbrücken - noch über die Modalitäten und die Raumsituation verhandelt. Starten soll die neue Schule zum Schuljahr 2021/22, ein Jahr später als ursprünglich geplant.

LPM weiter als langfristiger Standort vorgesehen

Langfristig soll die internationale Schule mit Englisch als erster Fremdsprache allerdings wie vorgesehen in der Nähe der Universität, im jetzigen Gebäude des Landesamtes für Pädagogik und Medien in Dudweiler, untergebracht werden.

Die Einrichtung der Schule ist Teil des Gesamtkonzeptes zum Ausbau und Weiterentwicklung des neuen Helmholtzzentrums für Informationssicherheit an der Universität des Saarlandes. Beantragt ist darüber hinaus die Anerkennung als europäische Schule durch die Europäische Kommission.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 17.07.2020

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja