Corona-Impfungen (Foto: Fotostand / K. Schmitt-dpa/Report)

Ehemaliger Praktikermarkt wird zum Impfzentrum Ost

  25.11.2020 | 15:57 Uhr

Der leerstehende Praktiker-Baumarkt in Neunkirchen soll zum Impfzentrum für die östlichen Landkreise im Saarland werden. Das Zentrum soll ab dem 15. Dezember in Absprache mit dem Gesundheitsministerium einsatzbereit sein, teilte der Landkreis Neunkirchen mit.

Mit seiner Größe von rund 10.000 Quadratmetern und mehreren Eingängen biete der ehemalige Baumarkt eine optimale Grundlage, sagte der Neunkircher Landrat Sören Meng (SPD). Zudem sei er mit der Anbindung an die B41 und in Autobahnnähe verkehrsgünstig gelegen. Auch mit dem ÖPNV sei das Zentrum gut zu erreichen.

1000 Impfungen täglich

Die Landkreise Neunkirchen, St. Wendel und der Saarpfalz-Kreis haben sich zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Zentrum einzurichten. Der Landrat des Saarpfalz-Kreises, Theophil Gallo (SPD), geht davon aus, dass in dem Zentrum künftig rund 1000 Impfungen täglich durchgeführt werden können.

Derzeit werden noch Angebote von Messebauern eingeholt, um die Infrakstruktur in einem des Gebäudes aufzubauen.

Drei Impfzentren geplant

Insgesamt sind im Saarland drei Impfzentren geplant. Zusätzlich zu dem im Landkreis Neunkirchen soll auch eines im Saarbrücker Raum und eines im Landkreis Saarlouis eingerichtet werden.

Weitere Informationen

Kampf gegen Coronavirus
Saarland stellt neue Test- und Impfstrategie vor [19.11.2020]
Das Saarland bereitet sich darauf vor, schon Mitte Dezember eine Impfung gegen Covid19 anbieten zu können. Dafür sollen zunächst drei Impfzentren eingerichtet werden, sagte Gesundheitsstaatssekretär Stephan Kolling (CDU) am Donnerstag. Auch eine neue Teststrategie ist geplant.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja