Ein Aufsteller mit einem Hinweis auf den negativen Coronatest steht in ihrem Geschäft. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein)

Städtetag will keine Testpflicht im Einzelhandel mehr

  28.05.2021 | 20:12 Uhr

Der Saarländische Städte- und Gemeindetag fordert die Abschaffung der Testpflicht im saarländischen Einzelhandel. Weil in Rheinland-Pfalz und Luxemburg keine Testpflicht gelte, seien hiesige Händler massiv benachteiligt. Kunden wanderten ab, die Umsätze seien "alarmierend gering".

Im Saarland-Modell brauchen Kunden zum Besuch des Einzelhandels einen tagesaktuellen negativen Coronatest. Der Städte- und Gemeindetag (SSGT) fordert nun, diese Testpflicht angesichts fallender Inzidenzen abzuschaffen.

Einkaufstourismus schwächt Handel

SSGT-Präsident Herrmann Josef Schmidt (CDU) und der Neunkircher Oberbürgermeister Jörg Aumann (SPD) berichten in einer gemeinsamen Erklärung von vermehrten Hilferufen seitens des Einzelhandels. Die Umsätze seien "alarmierend gering".

Weil in Rheinland-Pfalz und Luxemburg für das Einkaufen kein negativer Test verlangt werde, gebe es vermehrten Einkaufstourismus. Auch im grenznahen Frankreich braucht man mittlerweile keinen negativen Coronatest mehr für den Grenzübertritt, wenn man sich nur für eine kurze Einkaufstour nahe der Grenze und in der Nähe des eigenen Wohnorts dort aufhält.

Video [aktueller bericht, 28.05.2021, Länge: 3:08 Min.]
Städte- und Gemeindetag fordert Verzicht auf Testpflicht im Einzelhandel

Schmidt und Aumann betonen, der saarländische Einzelhandel und die Gastronomie würden dadurch die Benachteiligung geschwächt. Es besteht die akute Gefahr, dass insbesondere kleinere Betriebe aufgrund der Krise dauerhaft schließen müssen", so Schmidt und Aumann. Dann sei die Lebendigkeit der Innenstädte und Ortskerne in Gefahr.

SPD signalisiert Zustimmung

Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Ulrich Commerçon, signalisierte im SR Zustimmung für den Vorschlag des SSGT. Es wäre möglich, für den Einzelhandel die strenge Testpflicht zu lockern, um keine Wettbewerbsverzerrung zu haben. Aber er betonte zugleich, dass es nicht viel mehr an Lockerungen geben könne. Man müsse vor allem zusehen, dass der Schulbetrieb ab Montag gut funktioniere.

Oppositionsparteien mit gleicher Forderung

Vor kurzem hatten bereits die Oppositionsparteien im Landtag gefordert, die Testpflicht für den Handel abzuschaffen. Dabei hatten Vertreter von Linken, AfD und FDP die gleichen Argumente vorgebracht wie nun der SSGT.

Interview: "Testpflicht führt zu Einkaufstourismus in Luxemburg und Frankreich"
Audio [SR 3, Interview Simin Sadeghi / Jörg Aumann, 28.05.2021, Länge: 03:24 Min.]
Interview: "Testpflicht führt zu Einkaufstourismus in Luxemburg und Frankreich"

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" im SR Fernsehen berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja