Coronamaßnahmen. Geschlossenes Lokal. (Foto: Imago Images/Mario Aurich)

Städte- und Gemeindetag fordert harten Lockdown

  10.12.2020 | 18:00 Uhr

Der Saarländische Städte- und Gemeindetag und der Landkreistag fordern einen "harten Lockdown" ab dem 27. Dezember. Zudem appellierten die beiden kommunalen Spitzenverbände an alle Saarländer, Weihnachten in diesem Jahr nur im engsten persönlichen Umfeld zu feiern.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung heißt es weiter, ein "harter Lockdown" müsse vorbereitet und kommuniziert werden. Außerdem müsse er landesweit erfolgen. Der Zeitpunkt sei günstig, weil das öffentliche Leben bis Neujahr ohnehin in weiten Teilen ruhe. Lebensmittelgeschäfte sollen demnach aber weiter geöffnet bleiben.

Neuinfektionen auf Höchsstand

Am Mittwoch hatte die Zahl der Neuinfektionen im Saarland einen neuen Höchstwert erreicht. Das Gesundheitsministerium meldete am Mittwochabend 454 neue Fälle. Am Freitag soll es eine Sitzung des Krisenstabs der Landesregierung geben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja