Die gelbe Tonne für Kunststoffe und Verpackungen (Foto: pixabay/Serdar_A)

Gelbe Tonne in Saarbrücken kommt

  04.09.2018 | 19:09 Uhr

Die Stadt Saarbrücken will ab 2021 die Gelbe Tonne einführen. Das hat der Stadtrat am Dienstagabend einstimmig beschlossen. Sie soll den Gelben Sack ersetzen und vor jedem Wohnhaus aufgestellt werden.

Emotionale Themen im Saarbrücker Stadtrat
Audio [SR 3, (c) Patrick Wiermer, 05.09.2018, Länge: 02:48 Min.]
Emotionale Themen im Saarbrücker Stadtrat

Für viele Bürger dürfte die Stadtratsentscheidung ein Grund zur Freude sein, gab es doch in der Vergangenheit sehr oft Probleme mit den Gelben Säcken: Zu dünn, ständig gerissen oder fehlender Nachschub. In Zukunft soll es dazu nicht mehr kommen, denn ab dem Jahr 2021 wird in Saarbrücken die Gelbe Tonne eingeführt.

Auch die Stadt sieht mit dem künftigen Systemwechsel optimistisch in die Zukunft: „Wir sehen in der Gelben Tonne an Stelle des Gelben Sackes einen entscheidenden Beitrag für mehr Sauberkeit in Saarbrücken“, erklärte Bürgermeister Ralf Latz den Beschluss. Ab dem Jahr 2021 soll der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) das Aufstellen und die Entsorgung der Tonnen übernehmen. Der ZKE soll sich dafür beim Dualen System bewerben.

Video [aktueller bericht, 05.09.2018, Länge: 3:00 Min.]
Gelbe Tonne bald auch in Saarbrücken

Platzprobleme durch Gelbe Tonne?

Die Bedenken vieler Bürger, dass es durch eine weitere Tonne zu Platzprobleme kommen könnte, versucht Latz zu entkräften. Städte wie Köln, Bonn oder Frankfurt, die eine ähnliche Baustruktur aufwiesen wie Saarbrücken, hätten diese Herausforderung erfolgreich gemeistert haben. „Die Erfahrungen in anderen Städten haben gezeigt, dass bei notwendigem Bedarf an Stellplätzen grundsätzlich auch neue Stellplätze durch Umorganisation gefunden werden konnten. Hier werden wir anknüpfen und dort Hilfestellung geben, wo es notwendig wird."

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 04.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen