Luftbildaufnahme des Saarbrücker Ludwigsparkstadion im September 2019 (Foto: Alexander M. Groß)

Stadtrat genehmigt Ludwigspark-Gelder und Messekonzept

Stephan Deppen / Onlinefassung: Thomas Braun   29.10.2019 | 21:12 Uhr

Der Saarbrücker Stadtrat hat die drei zusätzlichen Millionen Euro für den Umbau des Ludwigspark freigegeben. Außerdem wurde das Messekonzept verabschiedet.

Der Stadtrat Saarbrücken hat ohne Aussprache mit großer Mehrheit zusätzlich drei Millionen Euro für die Sanierung des Ludwigsparkstadions bereit gestellt. Damit sollen etwaige künftige Kostensteigerungen aufgefangen werden. Damit stehen jetzt rund 41 Millionen Euro für die Sanierung zur Verfügung.

Video [aktueller bericht, 29.10.2019, Länge: 4:26 Min.]
Neue Messe- und Kongress-Gestaltung in Saarbrücken

Darüber hinaus hat der Rat eine Fortschreibung des Konzeptes für ein Messe- und Kongresszentrum an der Saarbrücker Hafenstraße beschlossen. Die Congresshalle soll renoviert und eine weitere Halle daneben errichtet werden. Die endgültige Finanzierungsvereinbarung mit dem Land muss noch geschlossen werden. Das Konzept soll beim Bund eingereicht werden, um einen Zuschuss von 49,5 Millionen Euro zu bekommen. Die Gesamtinvestition soll sich auf 99,5 Millionen belaufen. Die Zeit hatte gedrängt: Um die Option auf die Bundeszuschüsse zu erhalten, muss das Konzept bis 31. Oktober nach Berlin geschickt werden.

Neubauprojekt am Heidenkopferdell begraben

Stadtrat genehmigt Ludwigspark-Gelder und Messekonzept
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 30.10.2019, Länge: 03:09 Min.]
Stadtrat genehmigt Ludwigspark-Gelder und Messekonzept

Das von der SPD, Linken und Grünen auf den Weg gebrachte Neubauvorhaben am Heidenkopferdell hat die neue Koalition aus CDU, FDP und Grünen wieder beendet. Es soll nicht weiterverfolgt werden.

Stadtrat Saarbrücken
Neuer Dezernatszuschnitt und neue Kita-Caterer
Die Aufgabenbereiche in der Saarbrücker Verwaltung werden neu verteilt. Der Stadtrat beschloss am Dienstag einen neuen Zuschnitt der Dezernate. Außerdem werden nun für 16 Kitas im Stadtgebiet neue Caterer gesucht.

Zuvor hatte der Stadtrat bereits einen neuen Zuschnitt der Dezernate in der Landeshauptstadt beschlossen - der Bereich des umstrittenen Dezernenten Harald Schindel von der Linkspartei wird verkleinert. Außerdem wird das Mittagessen für 16 städtische Kindertagesstätten neu ausgeschrieben. Es soll auf Bio- und regionale Produkte umgestellt werden. Das wird mit einer Preissteigerung verbunden sein. Deshalb hat die Opposition im Rat dagegen gestimmt.

Zudem hat der Rat die Verwaltung beauftragt, ein Verbot für Bordellwerbung in der Innenstadt zu prüfen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja