Sparkassenlogo (Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Sparkassen im Saarland vergeben mehr Kredite

Yvonne Schleinhege   09.02.2021 | 15:22 Uhr

Die saarländischen Sparkassen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Kredite vergeben. Das gilt sowohl für Unternehmen, Selbstständige und Privatpersonen. Insgesamt wurden Darlehen von fast zwei Milliarden Euro zugesagt.

Sparkassenbilanz 2020: Deutlich mehr Kredite vergeben
Audio [SR 3, Yvonne Schleinhege, 09.02.2021, Länge: 00:40 Min.]
Sparkassenbilanz 2020: Deutlich mehr Kredite vergeben

Die Corona-Pandemie zeigt sich auch in den Zahlen der saarländischen Sparkassen: An Unternehmen und Selbstständige wurden fast eine Milliarde Euro Kredite vergeben. Das sind fast 150 Millionen Euro mehr als 2019.

Auch bei den Privatkunden gab es Darlehenszusagen von über einer Milliarde Euro – das waren fast zwölf Prozent mehr als im Jahr davor. Nach wie vor waren das vor allem Wohnungsbaukredite.

Weniger Konsumkredite

Eine Corona-Folge zeigt sich auch bei den Konsumentenkrediten. Hier liegen die Zahlen unter dem Vorjahr. Dies zeige, dass die Menschen vorsichtiger mit ihren Finanzen agieren, zudem konnte wegen der geschlossenen Geschäfte weniger gekauft werden, so Sparkassenpräsidentin Cornelia Hoffmann-Bethscheider.

Darüber hinaus haben die saarländischen Sparkassen 2020 rund 200 Millionen Euro an Förderdarlehen aus den Corona-Hilfsprogrammen vermittelt. Der Sparkassenverband Saarland fordert, die von der Pandemie betroffenen Unternehmen stärker bei der Eigenkapitalbildung zu unterstützen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 09.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja