Eine Imfung wird verabreicht (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein)

Impfung in Brennpunkten gestartet

mit Informationen von Steffani Balle   15.05.2021 | 08:30 Uhr

Im Saarland sind die Sonderimpfungen in sozialen Brennpunkten gestartet. Die Impfungen erfolgen laut Gesundheitsministerium in enger Zusammenarbeit mit Gemeinwesenprojekten vor Ort.

Den Start machte der Verein "Pädsak" auf dem Saarbrücker Wackenberg. Dort sollten insgesamt 200 Menschen eine erste Impfung erhalten.

Video [aktueller bericht am Samstag, 15.05.2021, Länge: 4:00 Min.]
Verein startet Sonderimpfungen auf dem Wackenberg

100 bis 200 Impfdosen Biontech pro Projekt

Insgesamt steht das Ministerium mit 18 Gemeinwesenprojekten in Kontakt. Auch für fünf weitere Orte sei der Impftermin festgelegt. Die Projekte bekommen jeweils zwischen 100 und 200 Dosen des Impfstoffes von Biontech.

"In sozialen Brennpunkten ist die Wohnsituation oftmals begrenzt, die Menschen leben in sozial schwierigen Verhältnissen. Dort müssen wir den Zugang zu Impfangeboten erleichtern, um gezielt mögliche Infektionsketten zu durchbrechen", sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU).

Impfungen in sozialen Brennpunkten: Start am Wackenberg
Audio [SR 3, Steffani Balle , 15.05.2021, Länge: 03:55 Min.]
Impfungen in sozialen Brennpunkten: Start am Wackenberg

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.05.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja