Saarländischer Landtag von außen (Foto: SR)

Kleinunternehmer können Soforthilfe beantragen

  24.03.2020 | 16:55 Uhr

Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer können von nun an Soforthilfe beantragen. Je nach Mitarbeiterzahl können sie zwischen 3000 und 10.000 Euro bekommen. Insgesamt 30 Millionen Euro stehen zur Verfügung.

Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden, vorausgesetzt, alle Angaben sind korrekt. "Wir lassen niemanden allein mit existenzieller Not. Viele kleine und kleinste Unternehmen sehen sich jetzt am Abgrund", sagt Saarlands Wirtschaftministerin Anke Rehlinger (SPD).

Bescheid innerhalb einer Woche

Das Antragsformular ist auf der Webseite www.corona.wirtschaft.saarland.de verfügbar oder kann alternativ hier als PDF heruntergeladen werden. Wirtschafts-Staatssekretär Jürgen Barke (SPD) verspricht eine sehr schnelle Bearbeitung: "Wir haben ein Team von 40 Mitarbeitern gebildet. Wir wollen Anträge innerhalb einer Woche bescheiden, dann wird das Geld ausgezahlt." Das Geld aus dem Landesprogramm stehe direkt zur Verfügung.

Video [aktueller bericht, 24.03.2020, ab Minute 16:11]
Nachrichten

Bund zieht nach

Die Bundesregierung hat für Kleinunternehmen weitere Soforthilfen mit einem Volumen von fünfzig Milliarden Euro beschlossen. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kündigte an, Solo-Selbstständigen und Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern bis zu fünfzehntausend Euro zu gewähren.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 24.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja