Zwei Polizisten mit einer Weste mit "Polizei"-Aufschrift (Foto: dpa)

Sicherheitspartnerschaft mit Saarlouis

  19.08.2019 | 19:59 Uhr

Das Saarland und die Stadt Saarlouis wollen bei der Inneren Sicherheit stärker zusammenarbeiten. Ein entsprechender Vertrag ist am Montagnachmittag unterzeichnet worden. Saarlouis gehört saarlandweit zu den Städten mit den meisten erfassten Straftaten.

Eine Sicherheitspartnerschaft für Saarlouis
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 19.08.2019, Länge: 03:29 Min.]
Eine Sicherheitspartnerschaft für Saarlouis

Die Partnerschaft soll die Zusammenarbeit zwischen der saarländischen Vollzugspolizei und der Stadt weiter vertiefen. Brennpunkte in der Kreisstadt sollen identifiziert, Abwehrstrategien aufgebaut und gemeinsame Schwerpunktaktionen koordiniert werden. Darüber hinaus soll eine kommunale Sicherheitsstreife mit Unterstützung der Vollzugspolizei ein kurzfristiges Eingreifen bei Gefahrenlagen und Störungen garantieren.

Ähnliche Kooperationen schon in anderen Städten

Basis des ganzen Konzepts sollen nach Angaben des Innenministeriums Erfahrungen der Polizeiinspektion Saarlouis und der Ortspolizeibehörde der Kreisstadt sein. Ähnliche Vereinbarungen hat das Ministerium bereits mit Saarbrücken, Sulzbach, Neunkirchen und Merzig getroffen.

Video [aktueller bericht, 19.08.2019, Länge: 3:12 Min.]
Sicherheitspartnerschaft der Stadt Saarlouis

Mehr Personal sieht die Vereinbarung nicht vor. Zwar stellt die Stadt Saarlouis zwei neue Mitarbeiter ein. Diese Stellen waren allerdings schon seit Jahren eingeplant und wurden zuletzt aus Krankheitsgründen nicht ausgefüllt.

Stadtpolizei soll kommen

Dass es am Ende aber doch mehr Polizei in Saarlouis wird, dafür soll ein zusätzlicher Antrag der CDU und der Grünen im Stadtrat sorgen. Er sieht die Einrichtung einer Stadtpolizei mit vier zusätzlichen Polizisten vor. Für Klaus Bouillon offenbar durchaus machbar. Der Antrag wurde allerdings am Montag wegen eines Todesfalls in der CDU-Fraktion von der Tagesordnung des Stadtrats genommen. Aus Pietätsgründen wolle man keine politischen Debatten über die Sicherheit führen, hieß es.

Häufigkeitszahl in Saarlouis vergleichsweise hoch

Insgesamt weist die Polizeiliche Kriminalstatistik in der Stadt Saarlouis für das Jahr 2018 zwar weniger Straftaten aus, im Zehnjahresvergleich sind die Straftaten laut Innenministerium sogar auf das bislang niedrigste Niveau gesunken.

Allerdings liege Saarlouis im Vergleich aller 52 Kommunen bei der Häufigkeitszahl auf Platz drei. Die Häufigkeitszahl setzt die Zahl der erfassten Straftaten ins Verhältnis zur Einwohnerzahl und macht so einen Vergleich der Städte möglich.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 19.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen