Visualisierung Schloss-Terrassen Homburg, Innenansicht (Foto: DI-Gruppe/ Kplus-Konzept)

Homburger Shopping-Center kann kommen

  28.04.2017 | 12:42 Uhr

In Homburg kann das seit langem geplante Einkaufscenter am Enklerplatz gebaut werden. Der Stadtrat hat dem Verkauf des letzten noch notwendigen Grundstücks an die Deutsche Immobilien-Gruppe zugestimmt. Das Center soll auf 16.500 Quadratmetern bis zu 85 Läden Platz bieten.

Der Chef der Deutschen Immobilien-Gruppe (DI), Helmut Jagdfeld, sagte, er sei optimistisch, noch in diesem Jahr den Bauantrag stellen und mit den Arbeiten beginnen zu können. Die Planungen seien inzwischen verfeinert worden. Auch die Gespräche mit ersten Mietern hätten bereits begonnen. Man sei aber ein Jahr im Rückstand, da es in der Vergangenheit zu Problemen unter anderem bei der Veröffentlichung des Flächennutzungsplanes gekommen sei.

Weg frei für neues Shopping-Center

Der Investor will in der Innenstadt ein Einkaufszentrum mit etwa 16.500 Quadratmetern Verkaufsfläche für bis zu 85 Läden auf drei Etagen errichten. Außerdem sollen 450 Parkplätze auf zwei Ebenen für die Kunden entstehen. Investiert werden den Angaben zufolge rund 90 Millionen Euro.

Shopping-Center in der Region

In der Region gibt es bereits mehrere große Shopping-Center. Das größte Einkaufszentrum im Saarland ist das Saarpark-Center in Neunkirchen mit rund 130 Läden auf einer Fläche von 33.500 Quadratmeter. Die Europa-Galerie in Saarbrücken bietet über 100 Läden auf 25.000 Quadratmetern Platz. In dem vor wenigen Monaten eröffneten Shopping-Center „K in Lautern“ in Kaiserslautern befinden sich ebenfalls etwa 100 Läden mit 20.900 Quadratmetern Verkaufsfläche.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 28.04.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen