Foto: Johann Franz

Gemeinde klärt Bürger über Schutz vor Unwettern auf

Simin Sadeghi   20.05.2019 | 21:04 Uhr

Mit einer Workshop-Reihe will die Gemeinde Kleinblittersdorf gemeinsam mit Experten der TU Kaiserslautern und Bürgern Maßnahmen gegen Starkregen erarbeiten. Rund 30 Bürger, Experten der Uni und Vertreter der Gemeinde kamen am Montagabend in der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf zusammen.

Kleinblittersdorf will Starkregenschutz ausbauen
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 21.05.2019, Länge: 03:11 Min.]
Kleinblittersdorf will Starkregenschutz ausbauen

Bei der Veranstaltung wurde gemeinsam diskutiert, wie sich Gemeinde und auch Bürger künftig gegen Starkregen schützen können. Grundlage ist eine Starkregen-Gefahrenkarte, die von der Technischen Uni Kaiserslautern im Auftrag der Gemeinde erstellt wurde. Es sollen weitere Workshops in Bliesransbach und Auersmacher folgen.

Die Umsetzung der erarbeiteten Schutzmaßnahmen liegt dann bei der Gemeinde und der Bürger selbst. Vor knapp einem Jahr wurde die Gemeinde Kleinblittersdorf von Starkregen getroffen. Dabei entstand ein Schaden von bisher rund 2,5 Millionen Euro.


Unwetter
Dossier: Unwetter im Saarland
In der Nacht zum 1. Juni hat ein Unwetter Millionenschäden in mehreren saarländischen Orten angerichtet. Betroffen waren vor allem Kleinblittersdorf, Bliesransbach und Bübingen. Die Anwohner und die Kommunen werden noch lange mit den Folgen zu kämpfen haben. Ein weiteres Unwetter ist am 11. Juni über das Saarland gezogen. In Heusweiler und Eppelborn waren die Einsatzkräfte fast 24 Stunden im Dauereinsatz.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 20.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen