Testzertifikate Antigentest (Foto: SR)

Aktuellstes Testzertifikat genügt für Schüler

mit Informationen von Lisa Krauser   10.09.2021 | 10:59 Uhr

Schüler im Saarland müssen eigentlich neben ihren Schultests keine weiteren tagesaktuellen Extra-Tests mehr machen - das gilt seit Schulbeginn. Weil das noch nicht überall klappt, will das Bildungsministerium nun nachbessern.

Nach der saarländischen Corona-Verordnung müssen Kinder und Jugendliche, die regelmäßig an den Testungen in der Schule teilnehmen, für Freizeitaktivitäten wie Kinobesuche, Sporttraining oder auch Restaurantbesuche keinen tagesaktuellen Nachweis eines negativen Coronatests vorlegen. Als Beleg für diese regelmäßige Teilnahme gibt es allerdings kein allgemeingültiges Dokument.

Reicht die Bescheinigung der Corona-Testungen in der Schule aus?
Audio [SR 1, Verena Sierra; Lisa Krauser, 10.09.2021, Länge: 02:56 Min.]
Reicht die Bescheinigung der Corona-Testungen in der Schule aus?

Das bedeutet: Die Schülerinnen und Schüler müssen das laut Landesregierung "möglichst aktuellste" Testzertifikat aus der Schule vorlegen, wenn sie an entsprechender Stelle Eintritt haben wollen.

Bald Hinweis auf Zertifikaten

Dass das gilt, und sie nicht noch einen zusätzlichen tagesaktuellen Extra-Test brauchen, müssen allerdings auch diejenigen wissen, die den Schülern den Einlass gewähren sollen.

Weil das bislang nicht immer der Fall war, will das Saarland künftig mit einem Hinweis auf den Testzertifikaten dafür sorgen, dass alle die Tests auch anerkennen, teilte ein Sprecher des Bildungsministeriums mit.

Thema in der Sendung SR 1 'Dein Vormittag im Saarland' vom 10.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja