Symbolbild: Ein Mitarbeiter läuft an einem Lager für Produktionswerkzeug vorbei. (Foto: picture alliance/Sina Schuldt/dpa)

Aus für Ceva Logistics in Wellesweiler

Karin Mayer   28.07.2020 | 07:16 Uhr

Das Unternehmen Ceva Logistics schließt zum Jahresende seinen Standort in Neunkirchen-Wellesweiler. Das hat die IG Metall dem SR bestätigt. Demnach verlieren rund 70 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz.

Der Arbeitgeber hat die rund 70 Beschäftigten schon in der vergangenen Woche über die Pläne informiert. Ceva Logistics betreibt im Industriegebiet Wellesweiler ein Lager für Bremsanlagen der Firma Wabco. Das Unternehmen hat auch die Logistik für Wabco übernommen, den einzigen Kunden am Ceva-Standort Wellesweiler.

Logistikdienstleister in 160 Ländern

Aus für Ceva Logistics in Wellesweiler
Audio [SR 3, Karin Mayer, 28.07.2020, Länge: 00:40 Min.]
Aus für Ceva Logistics in Wellesweiler

Der Auftrag an Ceva Logistics wurde nach Informationen der IG Metall Neunkirchen nicht verlängert. Die Gewerkschaft und der Betriebsrat bereiten sich nun auf Verhandlungen über Interessensausgleich und Sozialplan vor.

Der Bremsenhersteller Wabco wurde im vergangenen Jahr an ZF verkauft. Ceva logisitics ist ein internationaler Logistikdienstleister und ist in 160 Ländern vertreten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja