Das Werk von Neue Halberg Guss in Saarbrücken (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Schlichtungstermin bei NHG vertagt

  10.08.2018 | 17:07 Uhr

Die Gewerkschaft IG Metall und die Arbeitgeberseite der Neue Halberg Guss haben den vierten Schlichtungstermin vertagt. Grund sind nach Angaben der Gewerkschaft „sich ändernde Rahmenbedigungen“.

Nach Angaben der Gewerkschaft wurde der Schlichtungstermin auf den 22. August verschoben. Weitere Einzelheiten teilte die IG Metall nicht mit. Der Streik bleibe vorerst ausgesetzt. Der seit Mitte Juni andauernde Arbeitskampf in Leipzig und Saarbrücken ist seit dem 30. Juli unterbrochen.

Hintergrund des Konfliktes ist die Forderung der IG Metall nach einem Sozialtarifvertrag für das Unternehmen angesichts eines befürchteten massiven Arbeitsplatzabbaus. Das Unternehmen hatte die Schließung des Standortes Leipzig und darüber hinaus einen deutlichen Arbeitsplatzabbau in Saarbrücken angekündigt.

Über dieses Thema wurde auch in der in den Hörfunknachrichten vom 10.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen