Spatenstich Saarbrücke (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Großer Bahnhof für große Bauprojekte

Carolin Dylla   30.08.2018 | 16:14 Uhr

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und die saarländische Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) haben zwei große Straßenbau-Projekte im Saarland besucht. Daneben war auch die Bahnanbindung des Saarlands im Fernverkehr ein Thema.

Video [aktueller bericht, 30.08.2018, Länge: 3:14 Min.]
Bundesverkehrsminister Scheuer zu Gast im Saarland

Am Vormittag setzten beide Politiker den Spatenstich für die Ortsumgehung von Saarlouis-Roden und den Ersatzneubau der Autobahnbrücke auf der A8 am Dreieck Saarlouis. Anschließend ging es weiter zur Freigabe der A8 zwischen Merzig-Wellingen und Schwemlingen. Nach rund dreieinhalb Jahren Bauzeit ist der Abschnitt jetzt in beide Richtungen zweispurig befahrbar. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, CSU sprach von einem "Infrastruktur-Upgrade“ für die Region und von gut investiertem Geld. Der Bund steckt insgesamt 100 Millionen Euro in beide Projekte.

Beim Thema Bahnanbindung im Fernverkehr allerdings vertreten Rehlinger und Scheuer offenbar grundlegend unterschiedliche Ansichten. Aus Sicht der saarländischen Verkehrsministerin ist die Zuganbindung des Saarlands eine politische Frage – hier gehe es nicht nur um wirtschaftliche Effizienz. Der Bundesverkehrsminister dagegen sagt: welche Verbindungen erhalten werden sei in erster Linie eine unternehmerische Entscheidung der Bahn.


Spatenstich für den Neubau der Saarbrücke

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 30.08.2018.

Artikel mit anderen teilen