die Hochschule für Musik in Saarbrücken (Foto: Kai Forst/SR)

Musik-Hochschule wird saniert

  10.12.2020 | 21:16 Uhr

Die marode Musik-Hochschule in Saarbrücken wird umfassend saniert. In einer ersten Tranche stehen dafür sechs Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung. Für die Zeit der Bauarbeiten werden zwei Ausweich-Standorte in der Stadt hergerichtet.

Die Saarbrücker Musikhochschule ist baulich total marode, seit Jahren war das bekannt. Jetzt hat sich die Landesregierung entschlossen, das Gebäude zu sanieren. Ein zunächst erwogener Neubau wurde wieder verworfen.

Video [aktueller bericht, 10.12.2020, Länge: 3:28 Min.]
Sanierung der Musikhochschule Saar

Laut Frank Wagner (CDU), Vorsitzender des Kulturausschusses im Landtag, stehen knapp sechs Millionen Euro an Landesmitteln für die Sanierung zur Verfügung. Zudem könne noch "nachjustiert werden", wenn zusätzliche Mittel benötigt würden.

Ausweichsstandorte in Vorbereitung

Für die Zeit der Bauarbeiten werden zwei Ausweich-Standorte hergerichtet. Derzeit verhandelt das Land mit zwei Eigentümern. Beide Immobilien liegen zentral in der Landeshauptstadt. Die Gespräche, heißt es, stehen kurz vor dem Abschluss.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht am 10.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja