Zwei Metallbauer schweißen ein Übungsstück (Foto: picture alliance / dpa | Waltraud Grubitzsch)

Saarwirtschaft insgesamt weiter auf Erholungskurs

Yvonne Schleinhege   25.01.2021 | 12:16 Uhr

Die Wirtschaft im Saarland ist trotz des harten Lockdowns weiter auf Erholungskurs. Vor allem die Industrie und die IT-Branche melden laut einer aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammer derzeit eine gute Geschäftslage.

Die Wirtschaft im Saarland erholt sich weiter. Das zeigt die aktuelle Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) unter rund 300 Betrieben. In den USA und im asiatischen Raum sind Industriegüter, auch aus dem Saarland, aktuell besonders gefragt. Davon profitieren etwa der Maschinenbau, die Elektroindustrie oder der Stahlbau. In der Autoindustrie ist die Lage gespalten. Lieferengpässe bei Elektronikteilen sorgen aktuell dafür, dass etwa das Ford-Werk in Saarlouis stillsteht.

IT-Branche profitiert

Insgesamt bewerten rund 30 Prozent der Saar-Unternehmen die Geschäftslage mit gut, die Hälfte mit befriedigend. Weil Homeoffice und andere digitale Lösungen gefragt sind, profitiert davon aktuell die IT-Branche.

Ganz an anders sieht es im Handel und anderen Dienstleistungsbetrieben aus, die aktuell im Lockdown sind. Hier warnt die IHK vor einen "Knockdown" und fordert einen verbindlichen Plan mit klaren Indikatoren, wann und wie eine Öffnung des Handels und der Gastronomie aussehen könnte, so Hauptgeschäftsfüher Frank Thome.

Insgesamt schaut die Saarwirtschaft vorsichtig optimistisch in die kommenden Monate: Drei Viertel der befragten Unternehmen rechnen mit gleichbleibenden Geschäften.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja