Stranggießanlage Saarstahl (Foto: Saarstahl)

Gutes Jahr für Saarstahl

mit Informationen von Karin Mayer   26.03.2019 | 15:03 Uhr

Saarstahl hat im Geschäftsjahr 2018 in seinem Kernbereich Stab und Draht so viel umgesetzt wie nie zuvor. Dank guter Nachfrage konnte der Konzern den Erlös auf 2,528 Milliarden Euro steigern - ein Plus von 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nicht ganz so gut sieht es beim Bruttogewinn aus.

Saarstahl und Dillinger sollen enger zusammenrücken
Audio [SR 3, Karin Mayer, 26.03.2019, Länge: 02:59 Min.]
Saarstahl und Dillinger sollen enger zusammenrücken

Das Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag 2018 bei 93 Millionen Euro. Im Jahr davor waren es noch 110 Millionen. Insgesamt zeigte sich der Vorstandsvorsitzende Tim Hartmann zufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr.

Trotzdem bleibt die Lage für das Unternehmen angespannt. Noch immer gebe es hohe Überkapazitäten am Stahlmarkt und damit Druck auf die Preise. Deshalb müssten Saarstahl und Dillinger Gruppe enger zusammenrücken, so Hartmann, um etwa Doppelstrukturen abzubauen. Darum sollen die Bereiche Instandhaltung, IT und Logistik künftig gemeinsam arbeiten.

Video [aktueller bericht, 26.03.2019, Länge: 2:45 Min.]
Positive Jahresbilanz für Saarstahl

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 26.03.1019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen