Ein Saarstahlwerk (Foto: SR)

Kurzarbeit bei Saarstahl ab September

  09.08.2019 | 16:06 Uhr

Die Saarstahl AG will ab 1. September für drei Monate auf Kurzarbeit umstellen. Darüber hat das Unternehmen am Freitag seine Mitarbeiter informiert. Anlass dafür ist ein drastischer Rückgang der Stahlnachfrage.

Die Anlagen seien entsprechend schwach ausgelastet, teilte das Völklinger Unternehmen mit. Ursache dafür seien vor allem die Einbrüche bei der Automobilindustrie und im Maschinenbau. Darüber hinaus machen Saarstahl aber auch stark angestiegene Importe aus dem Ausland in die EU zu schaffen.

Video [aktueller bericht, 09.08.2019, ab 15:19 Min. ]
Nachrichten

Die Kurzarbeit soll wochen- oder tageweise in allen Bereichen von Saarstahl gefahren werden. Beantragt ist sie zunächst für drei Monate.

Auftragslage verschlechtert
Schwächere Autokonjunktur trifft Saarstahl
Die schwächere Autokonjunktur hat Folgen für die saarländische Stahlindustrie. Wie der Betriebsratsvorsitzende von Saarstahl Stefan Ahr dem SR bestätigt, hat sich die Auftragslage verschlechtert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 09.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen