Stehende LKWs (Foto: pixabay / dakhlallah)

Neue Besitzer für Saarlouiser Logistikgruppe ISL

Karin Mayer   04.02.2021 | 16:09 Uhr

Die Saarlouiser Logistikgruppe ISL wechselt den Besitzer. Die neuen Inhaber heißen Marco Keßler und Klaus Becker. Das Unternehmen mit über 600 Mitarbeitern wickelt die Logistik von großen Produktionsbetrieben ab und übernimmt auch Montageaufträge.

ISL-Unternehmensnachfolge gesichert
Audio [SR 3, Karin Mayer, 04.02.2021, Länge: 03:06 Min.]
ISL-Unternehmensnachfolge gesichert

Wenn im Ford-Werk in Saarlouis die Autos vom Band rollen, dann sind sie gefordert: die Beschäftigten von ISL. Sie machen einen Schnellcheck und sorgen dafür, dass die Autos per Zug oder Lkw verschickt werden. Auch in der Montage übernimmt die ISL-Gruppe wichtige Aufgaben, berichtet Unternehmer Marko Keßler.

Für die Logistik rund um den Autohersteller wurde die ISL Group vor 18 Jahren gegründet. Inzwischen wickelt ISL die Logistik für viele weitere Großbetriebe im Saarland ab. Außer für die Automobilindustrie ist das Unternehmen auch für Medizintechnikanbieter und für die Lebensmittelindustrie tätig. Diese Bereiche wollen die neuen Inhaber ausbauen.

Fortbestand des Unternehmens sichern

Was den Gründern von ISL Armin Rein, Klaus Schwarz und Jürgen Dincher besonders wichtig war: Sie wollten einen Nachfolger finden, der das Unternehmen weiterführt. Gespräche mit Finanzinvestoren gab es, die wurden aber wieder eingestellt, berichtet Jürgen Dincher. Die Wahl fiel stattdessen auf den Geschäftsführer Marko Keßler. Er kennt das Unternehmen seit vier Jahren und will gemeinsam mit dem zweiten Gesellschafter Klaus Becker dafür sorgen, dass das Unternehmen eine Zukunft hat.

Logistiker soll breiter aufgestellt werden

Trotz Corona und Kurzarbeit wollen sie den Betrieb breiter aufstellen. Im Pharmabereich werden die Produkte nach wie vor gebraucht, berichtet Klaus Becker. Angefangen von Masken, Schnelltest und Impfungen gebe es weiterhin Logistik-Bedarf. Man könne nicht generell sagen, dass der Markt wegen Corona schrumpfe.

Die ISL Group ist an sieben Standorten in Deutschland, Spanien und den Niederlanden vertreten. 500 von über 600 Beschäftigten sind im Saarland und in Rheinland-Pfalz tätig. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 04.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja