Bergleute unter Tage (Foto: dpa)

Saarlouis wehrt sich gegen Anhörungstermin

  10.05.2019 | 14:47 Uhr

Die Stadt Saarlouis hat beantragt, den Anhörungstermin zum Grubenwasser aufzuheben und einen neuen anzusetzen. Sie sieht ihre kommunalen Rechte verletzt.

Saarlouis fordert das Oberbergamt auf, den Anhörungstermin zu verschieben oder die Kommunen in einem gesonderten Termin anzuhören. Der Termin wurde für den 3. Juni angesetzt und findet damit zwischen den Kommunal- und möglichen Stichwahlen statt. Die Kommune befürchtet dadurch erhebliche Kosten und Aufwand. Auch den geplanten Veranstaltungsort - das Gelände der RAG Ensdorf - sieht die Stadt kritisch.

Ärger um Termin

Mehrere Kommunen hätten angekündigt, sich dem Antrag anzuschließen oder sich bereits angeschlossen. Bereits zur Verkündung des Termins gab es Bedenken, unter anderem seitens des Umweltverbandes ProH2O.

Artikel mit anderen teilen