Sonntagsfrage Saarlandtrend 2018 (Foto: infratest dimap)

Verluste für die Koalitionsparteien, AfD stark

  21.06.2018 | 18:00 Uhr

Wäre am Sonntag Landtagswahl, müssten die beiden Regierungsparteien Verluste hinnehmen. Die Umfragewerte der AfD dagegen sind deutlich gestiegen. Die Linke würde nur leicht verlieren, Grüne und FDP an Stimmen zulegen. Für die Grünen würde es sogar für den Sprung in den Landtag reichen.


Frage: Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag im Saarland Landtagswahl wäre?

Die Große Koalition hätte im Vergleich zur letzten Befragung im März 2017 an Stimmen verloren. Die CDU bliebe zwar stärkste Kraft im Land, verlöre aber 5,7 Prozentpunkte der Wählerstimmen und würde 35 Prozent erreichen. Nur noch 26 Prozent der Saarländer würden sich für die SPD entscheiden. Damit würden die Sozialdemokraten 3,6 Prozentpunkte im Vergleich zum März 2017 verlieren.

AfD mit großem Zuwachs

In den saarländischen Landtag würden insgesamt fünf Parteien einziehen. Die AfD könnte ihre Stimmen im Vergleich zur letzten Umfrage mehr als verdoppeln und käme auf 15 Prozent der Wählerstimmen (6,2 Prozent im Jahr 2017). Die Linke verlöre nur leicht und bliebe mit 12 Prozent im Landtag. Die Grünen würden zwei Prozentpunkte zulegen und mit sechs Prozent in den Landtag einziehen. Die FDP könnte zwar 0,7 Prozentpunkte zulegen, aber die insgesamt 4 Prozent ließen sie trotzdem an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.


Stand: Juni 2018, Grundgesamtheit: Wahlberechtigte im Bundesland / Reihenfolge der Parteien entspricht dem Ergebnis der letzten Landtagswahl im Saarland / Werte in Prozent

Artikel mit anderen teilen