SaarlandTREND Januar 2017: Politikerzufriedenheit (Foto: SR/infratest dimap)

Kramp-Karrenbauer bleibt beliebteste Saar-Politikerin

  26.01.2017 | 05:30 Uhr

Die hohe Zufriedenheit mit der Arbeit der saarländischen Landesregierung schlägt sich auch in den Beliebtheitswerten von Annegret Kramp-Karrenbauer nieder. 75 Prozent der Saarländer sind mit ihrer Arbeit zufrieden. Das ist der höchste Wert im Saarland und der zweithöchste unter den Regierungschefs bundesweit.


Frage: Ich nenne Ihnen nun einige Politiker. Bitte sagen Sie mir für jeden, wie zufrieden Sie mit dessen Arbeit sind. Wenn Sie jemanden nicht kennen oder kein Urteil abgeben können, sagen Sie mir das bitte. Sind Sie mit der politischen Arbeit von ... ?

SaarlandTREND Januar 2017: Politikerzufriedenheit (Foto: infratest dimap)
Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung im Bundesland (Angaben in Prozent); Angaben in Klammern: Vergleich zu Mai 2016; Fehlende Werte zu 100 Prozent: Weiß nicht / keine Angabe

Im Vergleich zur Umfrage im Mai 2016 konnte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bei der Zustimmung der Wähler um fünf Punkte zulegen. Auch ihre Herausfordererin Anke Rehlinger (SPD) verbesserte sich um fünf Prozentpunkte, liegt insgesamt aber weiter deutlich zurück. Mit der Arbeit der Fraktionschefs in der Opposition sind die Saarländer hingegen eher unzufrieden. Nur 40 Prozent der Wähler stellen Oskar Lafontaine (Linke) ein gutes Zeugnis aus, 51 Prozent sind nicht zufrieden. Noch schlechter sind die Werte von Hubert Ulrich.

Kaum bekannt beim Wähler sind FDP-Spitzenkandidat Oliver Luksic und AfD-Spitzenkandidat Rudolf Müller.

SaarlandTREND Januar 2017: Zufriedenheit mit Ministerpräsidenten - Ländervergleich (Foto: infratest dimap)
Grundgesamtheit: Wahlberechtigte in den Bundesländern (Angaben in Prozent); Fehlende Werte zu 100 Prozent: Weniger / gar nicht zufrieden / kenne ich nicht / kein Urteil / weiß nicht / keine Angabe; *** keine aktuellen Werte


Für die Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des Saarländischen Rundfunks wurden im Zeitraum zwischen 19. bis 23. Januar 1002 Wahlberechtigte im Saarland ab 18 Jahren telefonisch befragt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja