Foto: SR

Niedrigster Inzidenzwert im Saarland seit Oktober

  27.05.2021 | 13:04 Uhr

Die Corona-Lage im Saarland entspannt sich seit Anfang des Monats deutlich. Der Inzidenzwert am Donnerstag war der niedrigste seit Oktober 2020.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Saarland lag laut Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag bei 54. Niedriger war der Inzidenzwert laut Zahlen des saarländischen Gesundheitsministeriums mit 47,42 zuletzt am 14. Oktober 2020. Damals nahm die zweite Corona-Welle gerade Fahrt auf.

Die aktuell niedrigen Zahlen sind durch die Pfingstfeiertage aber etwas verzerrt. Insbesondere an Pfingstmontag waren deutlich weniger PCR-Tests als an einem normalen Montag durchgeführt worden - entsprechend wurden auch weniger Fälle entdeckt und an das RKI übermittelt.

Dennoch ist die Tendenz im Saarland seit Anfang Mai sinkend. Seit Dienstag befinden sich alle Landkreise unter der 100er-Marke. Hält der abfallende Trend auch im Landkreis Saarlouis an, gilt ab kommenden Montag wieder im ganzen Bundesland das Saarland-Modell mit zahlreichen Lockerungen - und nicht nur in einzelnen Landkreisen.

Weniger Covid-Patienten im Krankenhaus

Auch die Zahlen aus den saarländischen Kliniken stimmen positiv. Die Zahl der stationären Behandlungen ist derzeit so niedrig wie zuletzt Mitte Oktober. Auch auf den Intensivstationen liegen derzeit deutlich weniger Patienten - hier ist es der niedrigste Stand seit Ende März.


Alle Coronazahlen im Überblick

Aktuelle Fallzahlen
19 neue Coronainfektionen

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja