Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Saarland schafft Beherbergungsverbot ab

Carolin Dylla   15.10.2020 | 06:38 Uhr

Im Saarland wird das Beherbergungsverbot für Reisende aus deutschen Corona-Risikogebieten abgeschafft. Das hat Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) in einem Facebook-Statement nach dem Treffen der Regierungschefs mit Bundeskanzlerin Merkel angekündigt. Aus seiner Sicht hat sich das Beherbergungsverbot nicht bewährt.

Grundsätzlich zeigte sich Hans zufrieden mit den Beschlüssen des Treffens am Mittwoch. Er begrüßte ausdrücklich die Entscheidung, ab einem Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche die Zahl der Teilnehmer auch bei privaten Zusammenkünften auf zehn zu beschränken. Sollte die Infektionszahl in den betroffenen Regionen nicht binnen zehn Tagen unter den Wert von 50 sinken, sei eine weitere Beschränkung auf nur noch fünf Personen möglich.

Keine Einigung zu Beherbergungsverbot
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 15.10.2020, Länge: 02:49 Min.]
Keine Einigung zu Beherbergungsverbot

Strengere Regeln

"Die saarländische Landesregierung und auch alle anderen Länder gehen den Kurs von Merkel mit"
Audio [SR 3, Florian Mayer, 15.10.2020, Länge: 02:00 Min.]
"Die saarländische Landesregierung und auch alle anderen Länder gehen den Kurs von Merkel mit"

Auch die verschärfte Maskenpflicht ab der Schwelle von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche ist aus Sicht des Ministerpräsidenten sinnvoll. Hans liegt mit dieser strengen Auslegung auf der Linie von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie hatte härtere Maßnahmen gefordert - und bei dem Treffen die Länder kritisiert, die Corona-Regeln nicht streng genug umgesetzt zu haben.

Bund und Länder beschlossen außerdem eine Sperrstunde ab 23.00 Uhr für Restaurants und Kneipen in Regionen mit mehr als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner.

Unterschied zum öffentlichen Raum
Darum gelten im privaten Bereich andere Corona-Regeln

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 15.10.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja