Grenzschild zu Frankreich an der alten Goldenen Bremm in Saarbrücken (Foto: imago images/Becker&Bredel)

Saarland will Grenzverkehr nicht einschränken

  23.12.2020 | 10:33 Uhr

Im Saarland sind derzeit keine Einschränkungen im Grenzverkehr geplant. Das hat der Regierungssprecher dem SR bestätigt. Baden-Württemberg hatte aufgrund steigender Corona-Neuinfektionen ab Mittwoch den Grenzverkehr eingeschränkt.

Seit Mittwoch gilt bei der Ein- und Ausreise aus Frankreich und der Schweiz in Baden-Württemberg eine Quarantänepflicht, berichtet der SWR. Wer zum Einkaufen oder aus touristischen Zwecken in die Schweiz und Frankreich reist, muss sich danach zehn Tage in Quarantäne begeben. Das gilt umgekehrt auch für Franzosen und Schweizer.

Im Saarland werde es keine vergleichbaren Einschränkungen geben, sagte Regierungssprecher Alexander Zeyer dem SR.

Frankreich lockert Bestimmungen

Unterdessen hat Frankreich seine Reisebeschränkungen im Fährverkehr aus Großbritannien wieder etwas gelockert. So konnten in der Nacht im Hafen von Calais erste Passagiere aus Großbritannien von Bord gehen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja