Symbolbild: Umfragewerte in verschiedenen Grafiken (Foto: pexels/lukas)

Mehrheit der Saarländer mit SPD-Landesregierung zufrieden

  25.01.2023 | 15:47 Uhr

Die Arbeit der saarländischen Landesregierung trifft bei einem Großteil der Saarländer auf Zustimmung. Mehr als die Hälfte der Befragten einer repräsentativen Umfrage sind damit zufrieden. Bei der Sonntagsfrage kann die AfD deutlich zulegen.

Rund ein dreiviertel Jahr nach Amtsantritt der SPD-Alleinregierung im Saarland sind 57 Prozent der Saarländer mit deren Arbeit zufrieden. 31 Prozent zeigten bei einer repräsentativen Befragung der Plattform Wahlkreisprognose von 853 wahlberechtigten Saarländern hingegen unzufrieden. Die Zustimmung zur SPD ist im Vergleich zu einer Befragung im November um sechs Prozentpunkte gestiegen.

Bei der Sonntagsfrage erzielen die beiden großen Parteien ähnliche Werte wie bei der Landtagswahl: 42,5 Prozent der Befragten würden die SPD wählen (Landtagswahl: 43,5 Prozent), 27,5 Prozent die CDU (Landtagswahl: 28,5 Prozent).

AfD zweistellig

Die AfD kann hingegen im Vergleich zur Landtagswahl deutlich zulegen: 12 Prozent würden demnach ihr Kreuz bei der Partei machen. Bei der Landtagswahl erhielt sie nur 5,7 Prozent.

Wie auch schon bei der Landtagswahl kann Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) deutlich gegenüber ihrem Konkurrenten von der Union punkten: Während 53 Prozent Rehlinger direkt wählen würden, sind es bei Saar-CDU-Chef Stephan Toscani nur 17 Prozent.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.01.2023 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Edeka-Einzelhändler sollen helfen
NGG fordert Unterstützung für Bäckerbub-Mitarbeiter
An vier Standorten der Bäckerbub GmbH sollen Arbeitsplätze wegfallen - unter anderem auch in Bexbach. Helfen könnten aus Sicht der Gewerkschaft NGG die Edeka-Einzelhändler. Sie sollen dafür auf einen Teil des Rabatts für Backwaren verzichten.

Keine Pläne des Unternehmens
Gerüchte über Verkauf von Eberspächer-Abgassparte zurückgewiesen
Der Neunkircher Autozulieferer Eberspächer hat Gerüchte zurückgewiesen, wonach die Abgastechnologie-Sparte "Purem" verkauft werden soll. Es gebe keine derartigen Pläne, teilte das Unternehmen dem SR mit.

Stadt hebt Sperrung auf
DFG und Friedhöfe nach Schneefall wieder geöffnet
Besuche im Deutsch-Französischen Garten sind ab sofort wieder möglich. Die Stadt Saarbrücken hatte die Anlage am Wochenende wegen Astbruchgefahr gesperrt. Auch die Friedhöfe im Stadtgebiet sind großteils wieder geöffnet. In den kommenden Tage setzt sich das graue Winterwetter fort.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja