Kellnerin putzt ein Glas hinter der Theke (Foto: dpa/Philipp Schulze)

Saarländer machten 5,2 Mio. unbezahlte Überstunden

  04.07.2019 | 11:11 Uhr

Arbeitnehmer im Saarland haben im vergangenen Jahr rund 11,7 Millionen Arbeitsstunden zusätzlich geleistet. Brisant: Jede zweite Überstunde blieb dabei unbezahlt, teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit.

Rechnerisch haben die Arbeitnehmer ihren Chefs im letzten Jahr rund 130 Millionen Euro geschenkt, weil sie unbezahlte Überstunden geleistet haben. Zu diesem Ergebnis kommt der „Überstunden-Monitor“, den das Pestel-Institut im Auftrag der Gewerkschaft NGG erstellt hat.

NGG: Arbeitszeiten genau erfassen

Besonders die Tourismusbranche und das Gastgewerbe sind laut NGG von den Überstunden betroffen. Dort läuft derzeit die Hochsaison. Deshalb ruft die NGG die rund 17.000 Beschäftigten der Branche im Saarland auf, ihre Arbeitszeiten genau aufzuschreiben. „In vielen Hotels, Gaststätten und Pensionen ist Mehrarbeit zum Nulltarif gerade im Sommer an der Tagesordnung. Damit gehen ausgerechnet denen wichtige Einkünfte verloren, die auf jeden Cent angewiesen sind“, kritisiert der NGG-Bundesvorsitzende Guido Zeitler.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 04.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen