Saargummi (Foto: SR)

Saargummi kooperiert mit Tokai Kogyo

Karin Mayer   01.09.2020 | 18:12 Uhr

Die Saargummi Group will neue Märkte erschließen und kooperiert mit dem japanischen Dichtungshersteller Tokai Kogyo. Nach Unternehmensangaben wurde bereits seit 2018 über die Zusammenarbeit verhandelt.

Die Entwicklungspartnerschaft soll beiden Herstellern Vorteile bringen, so ein Unternehmenssprecher. Saargummi hofft damit auf Zugang zum japanischen Markt.

Tokai arbeitet dort mit allen wichtigen Autoherstellern zusammen und ist auch in den USA, Thailand, Indonesien und Indien vertreten.

Saargummi-Geschäftsführer David Lettin sagte, Ziel der Zusammenarbeit sei, das Gewicht von Dichtungssystemen weiter zu reduzieren.

Lage am Standort Büschfeld besser

Am Standort Büschfeld hat sich die Auftragslage in den letzten Wochen etwas verbessert, so der Betriebsratsvorsitzende Arno Dühr. Trotzdem ist ein Teil der Belegschaft weiterhin in Kurzarbeit

Tokai Kogyo hat weltweit 5800 Beschäftigte, die Saargummi Group 7000, davon rund 1000 in Büschfeld im Saarland.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 01.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja