Blick auf die Saarbrücker Congresshalle (Foto: IMAGO / CHROMORANGE)

Neue Pläne rund um Saarbrücker Kongress-Zentrum

mit Informationen von Stephan Deppen und Emil Mura   29.09.2021 | 07:22 Uhr

Der Stadtrat Saarbrücken hat am Dienstag mit großer Mehrheit Änderungen am Modellvorhaben zur Städtebauförderung beschlossen. Dabei geht es um Pläne zum Umbau der Congresshalle. Zentrale Elemente der ursprünglichen Planung wurden nun geändert.

Schon länger laufen die Planungen für den Umbau der Saarbrücker Congresshalle zu einem modernen Messe-, Kongress- und Kulturzentrum. Die Kosten sind mit gut 100 Millionen Euro veranschlagt - knapp die Hälfte kommt vom Bund. Das Geld aus Berlin muss aber bis Ende 2026 verbaut sein, die Uhr tickt also.

Video [aktueller bericht, 28.09.2021, Länge: 3:51 Min.]
Pläne für Saarbrücker Kongress-Zentrum

Aufwertung der Luisenbrücke statt Neubau

Fast zwei Jahre lief das Projekt mehr oder weniger hinter verschlossenen Türen. In dieser Zeit haben sich Stadt und Land darauf verständigt, das Projekt zu ändern: So fällt das zentrale Element einer Fußgänger- und Fahrradbrücke von der Congresshalle nach Alt-Saarbrücken ebenso weg wie städtebauliche Elemente auf Alt-Saarbrücker Seite.

Stattdessen soll beispielsweise die Luisenbrücke aufgewertet werden. Eine der bislang vier Autospuren könnte zum Radweg werden. Zudem ist angedacht, die Fußwege auf der Brücke zu überdachen. Fußgänger könnten dann, ohne nass zu werden, die Kollonaden auf der jeweils anderen Saar-Seite erreichen.

Neue Pläne rund um Saarbrücker Kongress-Zentrum
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 29.09.2021, Länge: 03:17 Min.]
Neue Pläne rund um Saarbrücker Kongress-Zentrum

Auch Kritiker stimmen Änderung zu

Auch Kritiker haben den Plänen zugestimmt, um das Projekt in seinem engen Zeitplan nicht zu gefährden. Für einzelne Teilprojekte können mit der aktuellen Entscheidung Zuwendungs-, also Finanzierungsanträge, gestellt werden.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 29.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja