Rathaus Saarbrücken (Foto: SR)

Saarbrücker Stadtrat beschließt Haushalt 2020

Mit Informationen von Patrick Wiermer   10.12.2019 | 21:16 Uhr

Der Stadtrat von Saarbrücken hat den Haushaltsplan für das Jahr 2020 verabschiedet. Im Ergebnis steht ein Plus von rund 10 Millionen Euro. Damit wird das Defizit der Stadt weiter gesenkt.

Im kommenden Jahr werden rund 35 Millionen Euro investiert, zum größten Teil in die Straßen, in die Wirtschaftsförderung und in den Messe- und Kongressstandort. Die Stadt rechnet mit zunehmenden Einnahmen aus der Gewerbesteuer, der Grundsteuer und der Einkommenssteuer. Der Anteil an der Umsatzsteuer sinkt hingegen. Es ist der letzte Haushaltsplan unter Rot-Rot-Grün.

Außerdem hat der Stadtrat nach Angaben der „Saarbrücker Zeitung“ auch beschlossen, noch 2019 weitere 1,9 Millionen Euro für den Ludwigspark-Umbau bereitzustellen. Mit dem Geld, ein Teil der eigentlich für 2020 vorgesehen 2,9 Mio. Euro für den Spielbetrieb, sollen zwei LED-Anzeigetafeln, Kiosk-Ausstattung und die Möblierung der Logen finanziert werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 10.12.2019 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja