Hinweisschild für Bewohnerparkplätze (Foto: Axel Heimken / dpa)

Saarbrücken duldet abgelaufene Bewohnerparkausweise

  04.04.2020 | 08:30 Uhr

Um die Bürgerämter zu entlasten, müssen Anwohner in Saarbrücken vorerst keine neuen Bewohnerparkausweise beantragen. Mindestens bis Ende Mai würden abgelaufene Ausweise bei Verkehrskontrollen nicht geahndet, teilte die Stadt mit.

Diese Regelung könne gegebenenfalls auch verlängert werden, so die Stadtverwaltung. Sobald sich die Situation im Hinblick auf die Corona-Pandemie aber wieder normalisiere, müssten die betroffenen Anwohner neue Parkausweise beantragen.

Die Stadt will mit dieser Maßnahme die drei derzeit noch geöffneten Bürgerämter entlasten. Dort sollen nur dringliche Anliegen bearbeitet werden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja