Bushaltestelle (Foto: SR)

Saarbrücken verlängert Vertrag mit der Saarbahn

  28.05.2019 | 12:43 Uhr

Die Saarbahn ist weitere zehn Jahre für den Öffentlichen Nahverkehr in Saarbrücken zuständig. Nach Angaben der Stadt wurde der bestehende Vertrag jetzt bis Ende August 2029 verlängert.

Laut Saarbahn-Geschäftsführer Peter Edlinger war die Vergabe kein Selbstläufer. Neue gesetzliche Rahmenbedingungen hätten das Verfahren erschwert.

500 Arbeitsplätze gesichert

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) verwies darauf, dass mit der erfolgreichen Direktvergabe der ÖPNV-Leistung an das städtische Tochterunternehmen auch mehr als 500 Arbeitsplätze dauerhaft gesichert seien.

Saarbahn GmbH organisiert weiter den ÖPNV für Saarbrücken
Audio [SR 3, Peter Sauer, 28.05.2019, Länge: 00:57 Min.]
Saarbahn GmbH organisiert weiter den ÖPNV für Saarbrücken

Zudem arbeite die Stadt daran, die Qualität des ÖPNV zu steigern, etwa durch neue Fahrzeuge, Ausweitung der Park&Ride-Flächen und moderne Fahrkartenautomaten. Um den ÖPNV insgesamt günstiger und komfortabler zu machen, pocht Britz allerdings auch auf die Unterstützung des Landes.

Jährliches Millionendefizit

Derzeit befördert die Saarbahn mit ihren 28 Bahnen und 130 Bussen nach eigenen Angaben rund 43 Millionen Passagiere im Jahr. Allerdings erwirtschaftet das Unternehmen auch ein jährliches Defizit in Millionenhöhe.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 28.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen