Parkende Busse der SaarVV (Foto: SR)

Saarbahn sucht händeringend Busfahrer

  03.07.2018 | 13:42 Uhr

Die Saarbahn kämpft weiter mit Personalproblemen bei den Busfahrern. Deswegen sucht das Unternehmen dringend neues Personal. Das hat Geschäftsführer Edlinger mitgeteilt. Er wirbt vor allem mit garantierten tariflichen Leistungen, betrieblicher Altersvorsorge und Weiterbildungsmaßnahmen.

Zum 1. Juli hat die Saarbahn zehn neue Faher gewinnen können. "Wenn wir mehr Fahrer bekämen, würden wir sie auch einstellen. Der Markt ist leergefegt", sagt Saarbahn-Geschäftsführer Peter Edlinger. Das Unternehmen suche weiter nach neuen Mitarbeitern, auch in Frankreich. Zudem werde eng mit den Arbeitsagenturen beiderseits der Grenz zusammengearbeitet.

Personalmangel auch bei Auftragsunternehmen

ÖPNV: Busfahrer gesucht
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 03.07.2018, Länge: 03:02 Min.]
ÖPNV: Busfahrer gesucht

Den anhaltenden Personalmangel könne die Saarbahn nicht mit dem Reservepersonal kompensieren. Erschwerend komme hinzu, dass auch Unternehmen, die im Auftrag der Saarbahn fahren würden, unter Personalmangel litten. Sie würden Aufträge zurückgeben, die die Saarbahn künftig wieder mit eigenem Personal übernehmen müsse.

Grund für den Fahrermangel könnten unter anderem die Arbeitsbedingungen sein. Die sieht die Gewerkschaft Verdi bei den privaten Busbetreibern kritisch. Gewerkschaftssekretär Christian Umlauf sagte, Anfang 2018 hätten viele Beschäftigte aus dem privaten Busgewerbe der Gewerkschaft von großen Problemen berichtet. So seien die Arbeitsbedingungen schlecht und die Löhne niedrig. Auch solle es falsche Abrechnungen gegeben haben.

300 Fahrer bei der Saarbahn

Die Mitarbeiter der Saarbahn sind für den Betrieb der Saarbahn-Linie S1 und der Buslinien im Großraum Saarbrücken verantwortlich. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen, das zum Saarbrücker Stadtwerke-Konzern gehört, rund 300 Fahrer. Die 130 eigenen Busse legen jährlich etwa acht Millionen Kilometer zurück. Täglich nutzen rund 140.000 Menschen Busse und Saarbahnen.

Ausfälle wegen Personalmangel

Viele der Fahrgäste haben sich in den vergangenen Wochen über Fahrtausfälle beschwert. Wegen des Fahrermangels waren immer wieder Verbindungen ausgefallen. Betroffen davon waren unter anderem die Linien nach Klarenthal, aber auch ander Buslinien im gesamten Stadtgebiet.

Video [aktueller bericht, 03.07.2018, Länge: 3:33 Min.]
Personalmangel bei der Saarbrücker Saarbahn GmbH

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 03.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen