Busse der Saarbahn (Foto: Saarbahn/Pressefoto)

Saarbahn will verlorenes Vertrauen zurückgewinnen

Stephan Deppen   25.10.2018 | 21:03 Uhr

Die Saarbahn-Gesellschaft will durch besseren Service und Aktionen zu verschiedenen Themen Vertrauen von enttäuschten Kunden zurückgewinnen. Ein Maßnahmenbündel unter dem Motto "Service-Sicherheit-Sauberkeit" hat Saarbahn-Geschäftsführer am Donnerstag dem Aufsichtsrat vorgestellt.

Der reduzierte Fahrplan ist befristet - und er funktioniert weitgehend reibungslos, sagt die Saarbahn-Gesellschaft. Dennoch gelte es, verlorenes Vertrauen der Saarbahnkunden wieder zurück zu gewinnen, so Saarbahn-Geschäftsführer Peter Edlinger. Unter dem Motto Service-Sicherheit-Sauberkeit werden mehrere Maßnahmen versprochen: So soll es neue Fahrscheinformate für die Großwabe Saarbrücken, mehr Fahrscheinkontrollen und mehr Sicherheitskräfte in den Fahrzeugen geben, dazu App-Schulungen für Senioren und ein Aktionstag "Berufe im ÖPNV".

In Saarbrücken können außerdem während der langen Einkaufsnacht Anfang Dezember Busse und Bahnen und an Silvester die Saarbahn kostenfrei genutzt werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 25.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen