Ein Veranstaltungstechniker bei seiner Arbeit. (Foto: picture alliance/dpa | Daniel Karmann)

Kampagne will junge Menschen für Eventbranche gewinnen

  12.07.2022 | 20:25 Uhr

Damit Events erfolgreich über die Bühne gehen, braucht es Veranstaltungstechniker. Sie werden im Saarland gerade dringend gesucht. Denn in der Eventbranche herrscht große Personalnot. Eine Kampagne des Wirtschaftsministeriums und des Poprats will das ändern.

Die Corona-Pandemie hat viele Branchen durchgerüttelt und an den Rande des wirtschaftlichen Ruins geführt. Das Hotel- und Gastronomiegewerbe hat dabei ebenso gelitten wie die Kultur- und Veranstaltungsbranche.

Video [aktueller bericht, 12.07.2022, Länge: 2:17 Min.]
Kampagne gegen den Azubimangel in der Eventbranche

Um letzterer wieder auf die Beine zu helfen, hat Wirtschaftsminister Jürgen Barke (SPD) gemeinsam mit dem Poprat Saarland am Dienstag die Kampagne "Event braucht dich" gestartet.

Weil sich der Fachkräftemangel durch die Pandemie weiter verschärft habe, soll die Kampagne helfen, junge Menschen für eine Ausbildung in der Veranstaltungswirtschaft zu begeistern. "Uns fehlen zwei Jahrgänge Auszubildende sowie zahlreiche Fachkräfte in allen Berufen unserer Branche", beklagt Julian Blomann vom Poprat.

Zielgruppe junge Menschen

Kern der Initiative ist eine Plattform, auf der sich saarländische Ausbildungsbetriebe, die zur Veranstaltungswirtschaft zählen oder Leistungen für die Veranstaltungswirtschaft erbringen, präsentieren und Azubistellen veröffentlichen können. Auch Plakataktionen und Beiträge in den sozialen Netzwerken sollen den Beruf in das Bewusstsein der jungen Menschen rücken.

"Ich bin zuversichtlich, dass die Veranstaltungswirtschaft für junge Menschen dadurch als attraktive und zuverlässige Arbeitgeberin wahrgenommen wird", so Barke. Das Wirtschaftsministerium finanziert die Kampagne mit 100.000 Euro.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 12.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja