Gebäude der SaarLB in Saarbrücken (Foto: SR)

SaarLB weitet Geschäftsgebiet aus

Karin Mayer   06.02.2019 | 18:53 Uhr

Die SaarLB will künftig Investitionen in ganz Frankreich und Deutschland vermitteln. Bisher war die Landesbank vorwiegend in der Großregion Grand-Est und Paris sowie im Saarland und Rheinland-Pfalz aktiv.

Kredite grenzüberschreitend vermitteln, an Unternehmen aus Deutschland und Frankreich – das ist der Plan. Die Landesbank hat dafür ein Netzwerk von Experten und Organisationen gegründet, die Immobilienkäufe und Investitionen begleiten und unterstützen. Dadurch will die SaarLB neue Kunden gewinnen und weiter wachsen.

Video [aktueller bericht, 06.02.2019, ab Min. 19:11]
Nachrichten

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Bretzger sagte dem SR, die SaarLB sei für ihre deutsch-französische Kompetenz anerkannt. Bereits im ersten Jahr erwartet er durch das neu gegründete Forum für grenzüberschreitende Investitionen 60 Millionen Euro zusätzliches Neugeschäft.

Im vergangenen Jahr ist das Neugeschäft der SaarLB stark gewachsen. So hat die Landesbank im Jahr 2018 Kredite in Höhe von 2,5 Milliarden Euro vergeben. Das sind rund 500 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Der Anteil des Frankreich-Geschäfts beträgt knapp 45 Prozent des Neugeschäfts in 2018. 

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 06.02.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen