Flaute im Impfzentrum (Foto: picture alliance/KEYSTONE | PETER KLAUNZER)

Saar-Fraktionen gegen Strafen bei verpassten Impfterminen

  05.07.2021 | 15:51 Uhr

Die Fraktionen im saarländischen Landtag sind gegen Strafen für Menschen, die ihre Impftermine nicht wahrnehmen. Auch ein Anreizsystem, das Impfungen quasi belohnt, braucht es nach Ansicht der Parlamentarier nicht.

Der Tenor über alle vier saarländischen Fraktionen hinweg ist eindeutig: Anreize zum Impfen gibt es genug. Wer geimpft ist, hat jetzt schon viele Freiheiten und wird in den kommenden Wochen auch noch mehr bekommen.

Video [aktueller bericht, 05.07.2021, Länge: 3:11 Min.]
Fraktionen im saarländischen Landtag gegen Strafen für versäumte Impftermine

Fraktionen wollen nicht die Falschen bestrafen

Einigkeit auch bei der Frage nach Strafen für Personen, die ihre Impftermine verfallen lassen. Einerseits führe das zu einem erheblichen Mehraufwand an Bürokratie, erklärte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD, Magnus Jung. Andererseits könnten damit auch Menschen bestraft werden, die ihren Termin einfach nur vergessen hätten - etwa alleinstehende Ältere, gaben sowohl Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine als auch CDU-Fraktionschef Alexander Funk zu bedenken.

Eine ähnliche Position vertritt auch die AfD-Fraktion. Der Fraktionsvorsitzende Josef Dörr fügte noch hinzu, dass bei einer guten Impf-Organisation auch trotz ausgefallener Termine keine Impfstoffe verschwendet würden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.07.2021 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja